Der Wald unsere Lebensgrundlage und höchstes Gut!

11.3.2014


Bildung ist ein ganzheitlicher Prozess und darf nicht zu einseitig auf die Entwicklung des Intellekts ausgerichtet sein. Die Waldpädagogik ist einer der vielen Pfeiler, der unsere Schülerinnen und Schüler auch emotional bildet und das notwendige moralische Empfinden für Naturverbundenheit und ethisches Verhalten keimen lässt.
Die Kinder der 1A verbrachten am 10. März bei sonnigem Wetter einen abenteuerlichen und lehrreichen Vormittag im Wald. In Kooperation mit dem Verein „Wurzelwerk“ organisierten die Schulärztin Dr. Trittenwein und die Klassenvorständin Mag. Schiller dieses naturnahe Lernen. Ein zweiter Waldpädagogiktag ist bereits für den Mai eingeplant. Abgerundet wird dieses erlebnisnahe Lernen im Juni mit dem Besuch des Nationalparks Neusiedler See.

Mit welcher Freude die Kinder diesen Tag erlebten, können sie hier sehen.





zurück